Die Königsklasse der Malerei – das PORTRÄT – 2. Teil

 

"Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge erfreut,

erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper."

(Prentice Mulford)

Gemäß diesem Motto sparten die Malerinnen der Kunstfreunde nicht mit den Farben, sondern verschwendeten sie regelrecht, auch im zweiten Teil des Malkurses mit Blanka Walter. Unter fachkundiger Anleitung entstanden farbige Portraits und Tierbilder oder eine Kombination aus beiden Themen. Es wurde mehr oder weniger experimentell gearbeitet, was in einer Gruppe immer interessant ist, da sich eine besondere Dynamik entwickelt. 

Bei diesem miesen Sonntagswetter (29.8.) im Rausch der Farben zu schwelgen, war eine helle Freude. Es werden weitere Kurse im nächsten Jahr folgen - die Übungen gehen weiter und wir werden wieder berichten.

JC 

                       Sommerferienprogramm MALEN in Steinenbronn

                                     - völlig am Thema vorbei -

 

Die Kunstfreunde Waldenbuch & Steinenbronn waren natürlich auch in Steinenbronn tätig. Die Mädchen (Alter 5-9 Jahre) hatten reichlich eigene Fantasie und malten andere Bilder als vorgegeben wurde. Das Thema war eigentlich: “ Unser geliebtes Federvieh“, es wurde aber einfach ignoriert – gut so!

Sie malten herrliche, farbenfrohe Bilder in Aquarelltechnik oder mit Stiften: ein rosafarbenes Pferd, bunte Blumen, graue Elefanten und es entstand sogar ein Porträt mit blauer Nase, der gegenübersitzenden Teilnehmerin, die allerdings nicht begeistert war.

Das sind doch die wahren Künstler, die sich in keine Zwänge pressen lassen – Freiheit ist wichtig und Spaß hat es wieder gemacht.

 

Wir wünschen weiterhin schöne Sommerferien – bleiben Sie gesund!

JC

Photos: A. Emhardt

Kindermalkurs in Waldenbuch

 

Auch dieses Jahr beteiligten sich die Kunstfreunde Waldenbuch & Steinenbronn am Sommerferien-programm. Am13.8. traf sich eine kleine Gruppe Jungkünstler im Innenhof des „Hauses der Begegnung“. Trotz der Hitze machten sich gleich alle Teilnehmerinnen mit Buntstiften, Filzschreibern oder Wasserfarben begeistert ans Werk. Das Thema lautete „ Unser liebes Federvieh“. Das hielt die Kinder allerdings nicht davon ab, von der „künstlerischen Freiheit“ Gebrauch zu machen. So entstanden neben einem Küken eine Eule, eine Krake, ein Elefant, Einhörner usw. Sei`s drum: Hauptsache war doch, dass die kleinen Künstler mit Freude an der Arbeit waren und ihre Ergebnisse stolz mitnehmen konnten!

Wir wünschen noch schöne, erholsame Ferientage!

P.S.

 

Photos: Petra Sigmund

Erste Kunstausfahrt nach langer Zeit............FRIEDER BURDA MUSEUM BADEN-BADEN

 

In Frankreich erblickte der Impressionismus das Licht der Welt. Doch in der zweiten Hälfte des

19. Jahrhunderts fand die Stilrichtung, geprägt durch die malerische Darstellung flüchtiger Momentaufnahmen, in ganz Europa Verbreitung. Wegen des regen Austauschs zwischen Paris,

Moskau und St. Petersburg fiel das impressionistische Malprinzip in Russland auf besonders fruchtbaren Boden. Das bezeugt jetzt eine Ausstellung im Museum Frieder Burda, Baden-Baden. Mit mehr als 70 Leihgaben rekonstruiert die Schau „Impressionismus in Russland. Aufbruch zur Avantgarde“ die Entwicklung von jenen russischen Malern, die noch ganz im Bann von Monet und Manet standen, bis zum Rayonismus von Natalja Gontscharowa und Michael Larionow. (bis 15.08.)

 

36 reiselustige Kunstfreundinnen und -freunde besuchten diese sehr interessante Ausstellung.

Insgesamt ein schöner Sonntagsausflug nach langer Zeit! Wir möchten diese kleinen Reisen fortsetzen – es gibt noch so viel Schönes zu sehen...........

JC

 

Photos: wolfgang Wartbiegler

                                         Protokoll der verschobenen Jahreshauptversammlung

                                                     (Covid 19-Virus war die Ursache)

am 21. Juli 2021 im Landgasthof „Rössle“ in Waldenbuch.

 

Es waren 32 Mitglieder anwesend. Zur Tagesordnung waren keine Anträge eingegangen.

 

Der 1. Vorsitzende Dr. Schneider begrüßte herzlich die Freundinnen und Freunde der Kunst und ließ nicht unerwähnt, dass sich sowohl Lob und Kritik im letzten Jahr die Waage hielten.

Leider gab es zwei Todesfälle.

Ein Mitglied ist ausgetreten.

Zur Zeit zählt der Verein 123 Mitglieder.

 

Die stellv. Vorsitzende, Helga Jacob verlas nochmals die spärlichen Aktivitäten, aufgrund der Pandemie (zwei ausgefallene Ausstellungen mit berühmten Künstlern, samt der guten Musik). Es konnte aber ein Zeichenkurs für Erwachsene und das Sommerferienprogramm mit einer regen Beteiligung trotzdem stattfinden.

 

Der Schatzmeister, Herr Hans-Dieter Christophers beschrieb die gute Haushaltslage, alles im grünen Bereich.

 

Frau Christel Kohler bescheinigte eine tadellose Kassenführung.

Herr Wolfgang  Wartbiegler  ließ durch Akklamation (einstimmig) den Vorstand entlasten.

 

Hier die Ziele für die kommenden Monate:

  • Das Malen, 1. Teil Porträt - war schon im Juni – wird fortgesetzt!
  • Ausfahrt Frieder Burda-Museum (11.07.) – hat sehr gefallen.
  • Im September – Besuch des Ritter-Museums, Heinz Mack, Werke im Licht.
  • Nächster Ausflug: Winterthur-Kunstmuseum-Expressionismus Schweiz
  • Vortragsreihe mit Ricarda Geib wird fortgesetzt,
  • Teilnahme am Sommerferienprogramm in beiden Gemeinden zum Thema: „Unser liebes Federvieh“ im August,
  • Jugendförderung in beiden Gemeinden mit einer „Profi-Künstlerin“,
  • bei Kurzausflügen, kostenlose Mitnahme von Jugendlichen unter 18 Jahren, soweit freie Plätze vorhanden.
  • evtl. kann noch eine Ausstellung im Herbst initiiert werden???
  • Kunstreise 2022 nach Leipzig/Halle.

 

Insgesamt eine sehr harmonische JHV, in der viel Lob erklang – es war eine

freudige Begegnung von ca. 1 Stunde.

Es folgte der gemütliche Teil des Sommerabends.

 

Helga Jacob

 

Wir machen heiter so weiter!!! 

BITTE BLEIBEN SIE GESUND und uns gewogen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstfreunde Waldenbuch & Steinenbronn